Menü

Neue App für Azubis: Lehrstellen mobil anbieten

Immer mehr Handwerkskammern schließen sich dem Lehrstellenradar an. Verfügbare Ausbildungsplätze und Praktikumsstellen sind für Jugendliche Smartphone-Nutzer über eine App abrufbar.

Von Jens Seemann

10.000 Smartphone-Nutzer haben es schon heruntergeladen – das App Lehrstellenradar. Vermutlich sind es überwiegend Jugendliche. Bekanntlich nutzen diese die mobilen Kanäle bislang am intensivisten. Das App soll sie in ihrem digitalen Umfeld ansprechen und begeistern. Die mobile Applikation unterstützt die Handwerker von morgen auf der Suche nach Praktika und Lehrstellen. Das Angebot ist groß. Aktuell können bundesweit rund 16.000 offene Lehrstellen und Praktikumsplätze abgerufen werden. Diesen Service für Jugendliche und auch Handwerksbetriebe ermöglichen die Kooperationen mit zahlreichen Handwerkskammern, die sich dem Projekt bereits angeschlossen haben. Betriebsinhaber melden ihre freien Stellen und das Lehrstellenradar fügt diese automatisch hinzu. Im Norden sind die Handwerkskammer Hamburg und Lübeck und Flensburg im Boot.Schwerin sollen folgen. Die Jugendlichen können sich ein Profil erstellen. Findet das Radar ein passendes Angebot, erhalten die Jugendlichen eine Information. Auch mit Hilfe ihrer Handykamera können sie sich freie Ausbildungsplätze in ihrem Umfeld anzeigen lassen.

Infos: www.lehrstellen-radar.de

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

UA-51395940-1