Menü

Lustiger Abend mit drei Morden

500 Zuschauer erlebten im Neustädter Theater einen Abend auf dem bekanntesten Polizeirevier der Welt, der Davidwache Hamburgs.

Neustadt in Holstein.  Die Theatersaison auf der Bühne der Jacob-Lienau-Realschule in Neustadt endet am Freitagabend mit ausverkauftem Haus. 500 Gäste erlebten einen Abend lustigen und spannenden Abend mit drei Morden. Sie waren zu Gast auf dem Hamburger Kiez. Dort spielte das Stück Polizeirevier Davidwache – eine Hommage an die wohl bekannteste Polizeiwache der Welt. Das Ensemble des Hamburger Imperial Theaters spielt seit 1997 auf St. Pauli. Erfolgreiche Musicalproduktion wie Grease, die Rocky Horror Show wurden dort aufgeführt. Seit 2002 ist es für seine Kriminalstücke bekannt. Für die aktuelle Aufführung nutzte sie den gleichnamigen Film des Krimiregisseurs Jürgen Rohland aus dem Jahr 1963 als Vorlage.

Ein Jahr spielten die 12 Schauspieler ihr Stück im heimischen Theater. Seit zwei Monaten Touren sie durch Deutschland und die Schweiz und führen es bis Mitte Mai zwölf Mal auf. Station Nummer fünf war Neustadt.

Die Geschichte ist kurz erzählt erzählt: In den 60er Jahren wurde der skrupellose Gangster Bruno Kamp  nach vier Jahren aus dem Zuchthaus entlassen und wollte sich rächen. Ein mögliches Opfer sollte der Hauptwachmeister Glanz sein. Doch der konnte sich um seinen eigenen Schutz kaum kümmern. Es passierte einfach zu viel auf seiner Wache und in seinem Revier. Zwar überlebte der Polizist am Ende und dennoch verfolgten die Zuschauer im Theater drei Morde und bekamen lustigste Episoden aus dem Leben auf dem Kiez geboten. Immer wieder erlebten die Zuschauer die Arbeit auf der Davidwache und tauchten dann wieder ein, in die Rotlicht-­­­­Welt der sündigen Meile Hamburgs.

Bis Oktober bleibt der Vorhang des Theaters in Neustadt geschlossen. Dann erlebten die Besucher des Theaters in der Stadt die  Jubiläumssaison. Nach 40 Jahren haben die Veranstalter schon zahlreiche unterhaltsame, kurzweilige und auch anspruchsvolle Stücke gebucht. So wie die alte Saison endete, wird die neue beginnen. Am 3.10. öffnet sich der Vorhang im Theater der Jacob-Lienau-Realschule  für die Krimminalkommödie „Bella Donna“. Fest steht bereits auch, dass am 15. November das Ohnsorg-Theater mit einer Rock-Revue „Bauernhof Rock“ nach Neustadt kommt. Erstmals ist zudem eine Silvesterrevue geplant. Zum Jahreswechsel bringen die Berliner Künstler Monella Caspar und Benny Hiller mit viel Phantasie, bunten Kostümen und Liedern viel Stimmung ins Theater. Zu den weiteren Höhepunkten der neuen Saison zählt am 27. März die Show der Comedian Harmonists today „Ein neuer Frühling, in dem die wahre Geschichte der echten Comedian Harmonists erzählt werden soll. Der Kartenvorverkauf für diese Vorführungen und die begehrten Abotickets beginnt ab dem 15. Mai.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

UA-51395940-1